Der Ratinger Kammerchor hat sich als besonderen Schwerpunkt die Pflege der weltlichen und geistlichen Chormusik für kleinere Besetzungen zur Aufgabe gemacht. Dem Chor ist es ein besonderes Anliegen, auch weniger bekannte und gesungene Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Hierzu gehören besonders Kompositionen des 20. Jahrhunderts und Uraufführungen von Werken zeitgenössischer Komponisten. Konzertauftritte, Konzertreisen, Auftritte im sakralen Rahmen sowie Darbietungen bei feierlichen Anlässen – öffentlich und privat – runden das Aufgabenfeld des Chores ab.

Der Ratinger Kammerchor hat seinen Sitz in Ratingen. Er ist überkonfessionell und ein gemeinnützig anerkannter Verein. Der Chor ist Mitglied im Chorverband NRW sowie im Verband Deutscher KonzertChöre. Das Vokalensemble besteht im Schnitt aus 26 Sängerinnen und Sängern.

Bereits seit 2003 trägt der Ratinger Kammerchor den Titel Meisterchor im Chorverband NRW. In den Jahren 2013 und 2022 errang er beim Landeschorwettbewerb des Landes NRW jeweils den 2. Platz in seiner Kategorie.

An großen Werken sang der Ratinger Kammerchor bislang u.a.: J. Brahms: Requiem, B. Britten: A Ceremony of Carols, H. Distler: Choralpassion, Totentanz, Mörike – Chorliederbuch, Weihnachtsgeschichte, A. Dvořák: Stabat Mater, F. Liszt: Missa Choralis, F. Martin: Messe für zwei vierstimmige Chöre, W.A. Mozart: Große Messe c-moll, J. Rutter: Magnificat.